In Sachen „bezahlter Content“

Gestern hatte ich vier verschiedene Kooperationsanfragen in meiner Mailbox. Wenn das ein Zeichen dafür ist, dass meine Blogs gelesen werden: Großartig! Gleichzeitig frage ich mich: Wenn so viele bezahlte Inhalte da draußen im Internetz sind: Was für Erwartungen an diesen Blog hat meine Leser*innenschaft wohl? Immerhin kann (muss?) ich mich mit karmajob zu den Unternehmensblogs zählen. Zeit also für eine kurze, persönliche Durchsage in Sachen „paid Content“. Für Dich, und für alle Menschen, die möglicherweise Interesse an einer Kooperation haben.

In Sachen „bezahlter Content“ weiterlesen